Rohr- und Kanalreinigung

Die Rohre, Kanäle und Querverzugsleitungen können wir mit Hochdruck spülen oder aber mit einer elektrischen Motorspirale reinigen. Dabei kommen verschiedene Fräs- und Spülköpfe zum Einsatz. So gibt es beispielsweise speziell gehärtete Kettenschleuderköpfe zum entfernen festsitzender Kalk- und Urinsteinablagerungen. Auch an Muffen einwachsende Wurzeln stellen oft ein großes Problem dar. Diese können mit einem speziellen Wurzelfräser fast vollständig entfernt werden. Mit einer TV- Inspektionskamera kann diese Arbeit genau dokumentiert werden.


Fräsmaschine
Fräsmaschine

TV-Befahrungen

TV-Rohr-Kamera

Während und nach der Reinigung von Rohren und Kanälen ist die optische Inspektion mit einer Kamera sinnvoll. Es können gezielt Ablagerungen und Wurzeleinwuchs beseitigt werden und auch ein noch unbekannter Kontroll- bzw. Revisionsschacht kann zum Vorschein kommen. Eine sehr wichtiger Grund für eine TV- Inspektion ist auch der Neuerwerb eines Gebäudes oder Grundstücks. Hier bekommt man Klarheit über den Zustand des Abwassersystem und kann so böse Überraschungen vermeiden.


Mit einer Schiebe- bzw. Schwenkkopfkamera nach einem Neu- bzw. Umbau der Hausentwässerung entsprechend den gesetzlichen Vorschriften mit Dokumentation nach DWA-M 149-2, DWA-M 150, ATV-M 143-2, ISYBAU 2001 oder ISYBAU 2006 von DN 70 bis DN 300.

Kaputter Dichtungsring

Ein Beispiel für einen kaputten Dichtring. Folgen hiervon sind wiederkehrende Verstopfungsprobleme.

Wurzeldurchwachsener Riss

Ein Beispiel dafür, wie in ein undichtes oder beschädigtes Rohr Wurzeln einwachsen können und zu ständigen Verstopfungen führen können.

Rohrsenkung

Senkungen im Rohr verstärken die Warscheinlichkeit für Verstopfungen durch erhöhte Ablagerungen.

Senkung mit Riss

Bei diesem Beispiel ist die Senkung mittlerweile so stark, dass das Rohr durch die Kräfte schon gerissen ist.

Druckprüfungen

Druckprüfungsgerät

Für Abwasserkanälen und –leitungen, einschließlich aller Anschlußstutzen, Rohrverbindungen und Schächte, ist durch eine Zustandserfassung festzustellen, ob die Anlage den allgemein anerkannten Regeln der Technik entspricht. Die Erfassung des Zustandes ist durch ein geeignetes Verfahren nach den allgemein anerkannten Regeln der Technik durchzuführen. Abhängig von den Anforderungen der Städte und Gemeinden kann sowohl eine optische Inspektion als auch eine Druckprüfung erforderlich sein.


Hier gibt es ein sehr umfangreiches Regelwerk, um es aber kurz zu machen. Für die Zustands- und Funktionsprüfung bei privaten Abwasserleitungen gilt die Verordnung zur Selbstüberwachung von Abwasseranlagen. Zustands- und Funktionsprüfungen an privaten Abwasserleitungen dürfen nur durch anerkannte Sachkundige durchgeführt werden. Das Ergebnis der Zustands- und Funktionsprüfung ist in einer Bescheinigung zu dokumentieren.

Druckprüfungsgerät
Druckprüfungsgerät

Wir haben die Sachkunde für die physikalische Dichtheitsprüfung von öffentlichen Kanälen, privaten Abwasserleitungen und Schachtbauwerken. Wir prüfen nach DIN EN 1610, DIN 1986-30, DWA M143-6, DWA A139, DIN EN 858, ATV-DVWK A142, ÖNORM B2503, DIN 1999-100, DIN 1999-101, DIN 4040-100, DIN 4261-1, DIN EN 12566-1 und SIA190/VSA

Auszug Preisübersicht

Anfahrtspauschale35,00€
Monteurstunde54,00€
Maschinenleistung (je 15min)36,00€
Grundpreis für TV-Inspektion158,00€

Stand Mai 2016, alle Angaben Netto in EUR (zuzügl. MwSt.)